AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Domain-, Hosting- und Internetdienstleistungen

Stand 15. Februar 2016

Vertrags-, Bestell- und Geschäftssprache ist Deutsch.

1. Allgemeines – Geltungsbereich

1.1 Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Geschäftsbeziehungen zwischen dem Kunden und der azedo IT Consulting & Services KG, nachfolgend als „azedo“ bezeichnet. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültige Fassung.

1.2 Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich zugestimmt.

1.3 Sollte eine der Bestimmungen dieser Bedingungen nicht rechtswirksam oder ungültig werden lassen, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bedingungen nicht berührt.

1.4 Die unterschiedlichen Top-Level-Domains („Domainendungen“) werden von einer Vielzahl unterschiedlicher, meist nationaler Organisationen verwaltet.

Jede dieser Organisationen zur Vergabe von Domains hat unterschiedliche Bedingungen für die Registrierung und Verwaltung der Top-Level-Domains, der zugehörigen Sub-Level-Domains und der Vorgehensweise bei Domainstreitigkeiten aufgestellt. Soweit Domains Gegenstand des Vertrages sind, gelten ergänzend die entsprechenden Vergabebedingungen.

2. Vertragsabschluss

2.1 Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Technische sowie sonstige Änderungen bleiben im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten.

2.2 Mit der Bestellung erklärt der Kunde verbindlich seinen Auftrag. Wir werden den Zugang der Bestellung des Kunden unverzüglich bestätigen. Die Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar. Ein Vertragsabschluss erfolgt durch eine Auftragsbestätigung, spätestens jedoch durch Lieferung der Ware.

2.3 Wir behalten uns vor, die Annahme der Bestellung, etwa nach Prüfung der Bonität des Kunden, abzulehnen.

3. Leistungsumfang

3.1 azedo stellt dem Kunden ein betriebsbereites, dediziertes Rechnersystem (Server-Hardware und Betriebssystem-Software) oder Speicherplatz auf einem virtuellen Server (Webhost) nach den Bestimmungen dieser Vereinbarung zur Verfügung. Der dedizierte bzw. virtuelle Server steht dem Kunden zur Nutzung im vorgesehenen normalen Umfang (Fair Use) zur Verfügung.

3.2 Sofern im Angebot, der Preisliste oder der Leistungsbeschreibung eine bestimmte Kapazität genannt ist, gilt diese für den gesamten, gemäß Vereinbarung, zur Verfügung stehenden Speicherplatz des dedizierten oder virtuellen Servers und dient unter anderem auch zur Speicherung von Logdateien des Servers oder der Erhöhung der Datensicherheit (z.B. Plattenspiegelung). Der Kunde darf lediglich die vereinbarte Speicherkapazität nutzen.

3.3 azedo betreibt und wartet seine Server und sorgt für die Anbindung seiner Server an das Internet. Die ständige Verfügbarkeit sowie die fehlerfreie Funktion kann aus technischen Gründen nicht zugesichert werden. azedo überwacht die Funktion der Server und der Anbindung zum Internet und bemüht sich, auftretende Fehler, Unterbrechungen oder Störungen umgehend zu beheben.

3.4 Ist die Sicherheit des Betriebes oder die Aufrechterhaltung der Netzintegrität gefährdet, können wir den Zugang zu den Leistungen je nach Erfordernis vorübergehend beschränken.

3.4 Technische Supportleistungen sind, wenn nicht ausdrücklich erwähnt, nicht im Umfang des Angebotes enthalten. Soferne diese gewünscht und in Anspruch genommen werden, werden sie gesondert in Rechnung gestellt.

3.5 Der Kunde hat keinerlei dingliche Rechte am Server und keinerlei Recht auf Zutritt zu den Räumlichkeiten, in denen sich der Server befindet.

3.6 Die Weitergabe, insbesondere der Wiederverkauf, der vertragsgegenständlichen Leistungen bedarf einer gesonderten ausdrücklichen und schriftlichen Zustimmung durch azedo.

3.7 Email Support: Fragen rund um Domain-, Hosting- und Internetdienstleistungen beantwortet azedo per Email. azedo ist bestrebt, innerhalb von 2 Werktagen auf die jeweiligen Email Supportanfragen des Kunden während der normalen Bürozeiten Auskunft zu geben. Aus organisatorischen Gründen kann azedo keine Reaktionszeiten garantieren.

4. Preise

4.1 Sämtliche Preise sind Nettopreise und verstehen sich in Euro, jeweils zuzüglich der gesetzlich gültigen Umsatzsteuer von 20%. Die österreichische Umsatzsteuer entfällt bei Leistungen innerhalb der EU unter Bekanntgabe einer gültigen Umsatzsteuer-Identifikationsnummer.

4.2 Versandkosten werden gesondert berechnet.

4.3 Gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung in unserem Eigentum.

5. Zahlungsbedingungen

5.1 Zahlungen sind 14 Tage nach Rechnungserhalt ohne Abzug zu leisten.

5.2 Für den Fall, dass der Kunde nach wiederholter Mahnung mit seiner Zahlung in Verzug gerät, ist azedo berechtigt, die entsprechenden Leistungen für den Kunden sofort zu deaktivieren bzw. einzustellen.

5.3 azedo ist bei Zahlungsverzug des Kunden berechtigt, sämtliche zur zweckmäßigen Rechtsverfolgung notwendigen Kosten, Bearbeitungsgebühren sowie Verzugszinsen in der Höhe von 12% p.a. ab dem Tag des Verzuges zu verrechnen.

5.4 Die Gegenverrechnung mit offenen Forderungen gegenüber azedo und die Einbehaltung von Zahlungen aufgrund behaupteter, aber von azedo nicht anerkannter Forderungen des Kunden ist ausgeschlossen.

5.5 Zahlungen werden immer auf die älteste offene Forderung angerechnet.

5.6 Werden gestellte Rechnungen vom Kunden nicht innerhalb von 14 Tagen Frist per FAX oder Briefpost beeinsprucht, so gelten diese als akzeptiert.

5.7 Der Kunde ist nicht berechtigt, Zahlungen wegen nicht vollständiger Gesamtlieferung, Garantie- oder Gewährleistungsansprüchen oder Bemängelungen zurück zu halten.

6. Datensicherheit

6.1 Der Kunde ist verpflichtet, selbst alle Daten und Softwareeinstellungen, auf die er zugreifen kann, regelmäßig zu sichern.

6.2 Der Kunde ist verpflichtet, vor jeder eigenen oder in Auftrag gegebenen Änderung sowie durch azedo angekündigte Wartungsarbeiten eine vollständige Datensicherung durchzuführen.

6.3 Sicherungskopien des Kunden dürfen nicht auf den Servern von azedo gespeichert werden.

6.4 Soweit dies im jeweiligen Angebot enthalten ist, werden die Server von azedo regelmäßig gesichert. Für den Fall eines dennoch auftretenden Datenverlustes ist der Kunde verpflichtet, die betreffenden Datenbestände nochmals unentgeltlich an uns zu übermitteln. azedo übernimmt auf keinen Fall Garantien für die Daten auf Servern oder Backups. Es wird keine Form von Haftung und Schadenersatz, die sich auf Verlust von Daten bezieht, von azedo übernommen.

7. Datenschutz

7.1 Der Kunde ist mit der im Rahmen der Geschäftsbeziehung notwendigen elektronischen Speicherung und automatisierten Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten einverstanden.

7.2 Wir geben keine personenbezogenen Kundendaten an Dritte weiter.

7.3 Der Kunde hat ein Recht auf Auskunft sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung seiner gespeicherten Daten. Sofern einer Löschung gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungspflichten oder sonstige gesetzliche Gründe entgegenstehen, werden die Daten gesperrt.

7.4 Dem Kunden ist bekannt, dass die Möglichkeit besteht, Daten am elektronischen Übertragungsweg abzuhören. Dieses Risiko nimmt der Kunde in Kauf.

7.5 Der Kunde erhält zur Pflege seines Angebotes (Server oder Webhost) eine Nutzerkennung und ein Passwort. Er ist verpflichtet, dies vertraulich zu behandeln und haftet für jeden Missbrauch, der aus einer unberechtigten Verwendung des Passwortes resultiert. Erlangt der Kunde davon Kenntnis, dass unbefugten Dritten das Passwort bekannt ist, hat er uns hiervon unverzüglich zu informieren. Sollten infolge Verschuldens des Kunden Dritte durch Missbrauch der Passwörter Leistungen von uns nutzen, haftet der Kunde uns gegenüber auf Nutzungsentgelt und Schadensersatz. Im Verdachtsfall hat der Kunde deshalb die Möglichkeit, ein neues Kennwort anzufordern, das wir dem Kunden dann zusenden.

8. Veröffentlichte Inhalte

8.1 Der Kunde ist verpflichtet, die von ihm ins Internet eingestellten Inhalte als eigene oder fremde Inhalte zu kennzeichnen und seinen vollständigen Namen und seine Anschrift darzustellen.

8.2 Der Kunde verpflichtet sich, keine Inhalte zu veröffentlichen, welche Dritte in ihren Rechten verletzen oder sonst gegen geltendes Recht verstoßen. Das Hinterlegen von erotischen, pornografischen, extremistischen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Inhalten ist unzulässig. Wir sind berechtigt, den Zugriff des Kunden für den Fall zu sperren, dass hiergegen verstoßen wurde. Das gleiche gilt für den Fall, dass der Kunde Inhalte veröffentlicht, die geeignet sind, Dritte in ihrer Ehre zu verletzen, Personen oder Personengruppen zu beleidigen oder zu verunglimpfen. Das gilt auch für den Fall, dass ein tatsächlicher Rechtsanspruch nicht gegeben sein sollte. Wir sind nicht verpflichtet, die Inhalte unseres Kunden zu überprüfen.

8.3 Die Versendung von Spam-Mails ist untersagt. Dies umfasst insbesondere die Versendung unzulässiger, unverlangter Werbung an Dritte. Bei der Versendung von E-Mails ist es zudem untersagt, falsche Absenderdaten anzugeben oder die Identität des Absenders auf sonstige Weise zu verschleiern. Bei Nichtbeachtung sind wir berechtigt den Zugriff zu sperren.

8.4 Der Kunde stellt azedo von sämtlichen Ansprüchen Dritter hinsichtlich der überlassenen Daten frei.

9. Haftung

9.1 Für unmittelbare Schäden, Folgeschäden oder entgangenen Gewinn durch technische Probleme und Störungen innerhalb des Internets, die nicht in unserem Einflussbereich liegen, übernehmen wir keine Haftung.

9.2 Soweit diese Bedingungen nichts Abweichendes regeln, sind alle Ansprüche des Käufers, insbesondere Schadenersatzansprüche jeglicher Art ausgeschlossen, ausgenommen solcher Ersatzansprüche, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit unserer Mitarbeiter und/oder unserer Erfüllungsgehilfen beruhen. In diesem Fall ist unsere Haftung auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden beschränkt, max. auf 100% der jährlichen Produktmiete.

10. Gewährleistung

10.1 Der Käufer ist verpflichtet, gelieferte Waren bzw. erbrachte Dienstleistungen unverzüglich nach Mängeln zu untersuchen. Mängelrügen bedürfen der Schriftform. Offene Mängel sind innerhalb von 7 Werktagen nach Erhalt der Ware, verborgene Mängel unverzüglich nach ihrer Entdeckung schriftlich anzuzeigen. Unterlässt der Käufer die Rüge in frist- und formgerechter Anzeige, gilt die Ware bzw. Dienstleistung als abgenommen.

10.2 Die Gewährleistung erfolgt, wenn möglich, durch Nachbesserung oder durch Ersatzlieferung; schlägt die Gewährleistung auf diese Weise fehl, ist der Käufer zur Herabsetzung des Kaufpreises bzw. zum Rücktritt berechtigt.

10.3 Jegliche Gewährleistung im Falle unsachgemäßer Handhabung der gelieferten Ware oder Dienstleistungen ist ausgeschlossen.

11. Kündigung, Laufzeiten

11.1 Soweit vertraglich nichts anderes vereinbart wurde, werden die Verträge auf unbefristete Zeit geschlossen.

11.2 Die Mindestlaufzeit der Webhosting-Produkte beträgt ein Jahr und wird, sofern nicht spätestens 4 Wochen vor Ablauf des Leistungszeitraumes gekündigt wird, automatisch um ein weiteres Jahr verlängert.

11.3 Die Mindestlaufzeit von Internet-Domains beträgt 1 Jahr und wird, sofern nicht 75 Tage vor Ablauf des jeweiligen Registrierungszeitraumes gekündigt wird, stillschweigend um ein weiteres Jahr verlängert.

11.4 azedo ist darüber hinaus berechtigt, das Vertragsverhältnis aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Frist zu kündigen. Ein solcher wichtiger Grund kann unter anderem auch darin liegen, dass der Kunde wesentlich oder trotz Abmahnung gegen die Pflichten aus Ziffer 8 verstößt oder wenn sich wesentliche Parameter der Leistungserbringung geändert haben und azedo aus diesem Grund die Fortführung der Leistungen unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten nicht mehr zugemutet werden kann. Ein weiterer wichtiger Grund welcher zur Sperrung oder fristlosen Kündigung führen kann, liegt vor, wenn der Kunde Inhalte verwendet, welche das Regelbetriebsverhalten oder die Sicherheit des Servers beeinträchtigen könnten.

11.5 Kündigungen bedürfen der Schriftform mit Unterschrift des Kunden (Fax oder Brief).

12. Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Graz. Für alle Rechtsangelegenheiten gilt österreichisches Recht.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Organisation und Softwareentwicklung

Für den Verkauf von Organisations- und Softwareentwicklungsleistungen gelten die vom Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie empfohlenen allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Download: Softwareentwicklung-AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Softwaresupport

Für Supportdienstleistungen von Software gelten die vom Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie empfohlenen allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Download: Softwaresupport-AGB

Preise

Sämtliche Preise sind Nettopreise, gelten ausschließlich für Geschäftskunden, und verstehen sich in Euro, jeweils zuzüglich 20% gesetzlicher Umsatzsteuer.

Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Graz. Für alle Rechtsangelegenheiten gilt österreichisches Recht. Der Besteller nimmt zur Kenntnis, dass die Bestelldaten automationsunterstützt verarbeitet und gespeichert werden. Der Besteller ist mit der Aufnahme seiner Adressdaten in unsere Kundendatei ausdrücklich einverstanden.