Linux Kernel Updates ohne Neustart mit Ksplice

Eine interessante Technologie mit dem Namen Ksplice erlaubt das Update des Linux Kernels, z.B. das notwendige Schließen von Sicherheitslücken, im laufenden Betrieb und ohne Neustart. Das erspart nun auch geplante Ausfälle, was diese Lösung insbesondere im 24×7 Betrieb äußerst interessant macht. Derzeit ist der Einsatz von Ksplice für Ubuntu Desktop kostenlos. Für Linux Server Editionen von RedHat, CentOS, Debian und Ubuntu LTS belaufen sich die Kosten um US$ 3,95 pro System.

http://www.ksplice.com/

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.